AutismusZentrum Friesoythe

Das AutismusZentrum Friesoythe ist eine Einrichtung des Caritas-Vereins Altenoythe e.V., die auf die Förderung, Therapie und Entwicklungsbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Autismus-Spektrum-Störung spezialisiert ist. Das Einzugsgebiet ist der Landkreis Cloppenburg und angrenzende Gebiete.

Autismus-Spektrum-Störung

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, bei der eine Einschränkung der sozialen Interaktion, der Kommunikation sowie ein eingeschränktes Beschäftigungsrepertoire und stereotype Verhaltensmuster im Vordergrund stehen. Das Erscheinungsbild des Autismus unterscheidet sich je nach diagnostischer Zuordnung. So spricht man heute von der Autismus-Spektrum-Störung, die unter anderem das Asperger-Syndrom, den frühkindlichen Autismus und den atypischen Autismus umfasst.

Beratung und Unterstützung

Wir bieten Eltern und Angehörigen Beratungs- und Unterstützungsangebote durch die Mitarbeiter/-innen des AutismusZentrums.

Liegt noch keine Diagnose einer Autismus-Spektrum-Störung vor, kann die erste Abklärung eines Verdachts auf eine autistische Störung erfolgen. Wege der weiteren Diagnosefindung werden aufgezeigt und – wenn gewünscht – unterstützend begleitet.

Bei entsprechendem Bedarf kann eine enge Kooperation mit begleitenden Fachpersonen und Einrichtungen (Fachkliniken und -ärzte, Schule, Arbeitsplatz) initiiert und begleitet werden. Diese Hilfe kann in Übergangssituationen (Schulwechsel, Berufsbeginn) besonders sinnvoll sein.

Unsere Arbeitsweise

Ausgehend vom individuellen Entwicklungsbedarf des Kindes, Jugendlichen oder Erwachsenen sowie nach Formulierung der darauf ausgerichteten Ziele, werden verschiedene heilpädagogische und therapeutische Methoden gewählt. Diese können sich unter anderem zusammensetzen aus folgenden Ansätzen:

  • Konzepte zur Erweiterung der Selbstversorgung (z. B. TEACCH),
  • Beobachtung und Analyse des Lernumfeldes und des Anforderungsprofils sowie ggf. deren Veränderung,
  • verhaltenstherapeutische Ansätze,
  • Förderung von Kommunikationsformen,
  • sensorische Integrationsbehandlung,
  • Wahrnehmungstraining,
  • Training sozialer Kompetenzen

Ein möglichst frühzeitiger Beginn der Förderung und Beratung ist bei der Autismus-Spektrum-Störung von zentraler Bedeutung.

Unser Angebot

  • Erst- und Aufnahmegespräch, ggf. Verdachtsabklärung einer
    Autismus-Spektrum-Störung
  • Individuelle Einzelförderung, bei Bedarf auch Förderung in kleinen Lerngruppen
  • Integrative Förderung in Kindergarten, Schule, Arbeitsumfeld
  • Ganzheitliche, systemische Beratung des familiären Umfeldes mit besonderem Blick auf die Ressourcen und Stärken der Familie
  • Elterntreffen in verschiedensten Formen (Elterngesprächskreis)
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
  • Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
  • Fachberatung und Supervision für interessierte Berufsgruppen sowie Autismusschulung für Ärzte, Lehrer, Therapeuten u. a.

Ihre möglichen Zielsetzungen

  • Erweiterung der Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit
  • Förderung der sozialen Kompetenz
  • Gesellschaftliche Integration, z. B. in der Schule oder im Beruf
  • Ganzheitliche, systemische Beratung des familiären Umfeldes mit besonderem Blick auf die Ressourcen und Stärken der Familie
  • Entwicklung von Selbstständigkeit
  • Bewältigung der Autismus-Spektrum-Störung

Wir sind für Sie da

Das Fachteam des AutismusZentrums Friesoythe setzt sich zusammen aus einer Diplom-Heilpädagogin (Leitung), einer Diplom-Psychologin sowie Heil-, Sozialpädagogen/-innen und Erzieher/-innen mit autismusspezifischen Förderqualifikationen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine autismusspezifische Förderung bzw. Therapie ist eine Absicherung der Erstdiagnose durch eine/n Kinder- und Jugendpsychiater/-in bzw. bei Erwachsenen durch eine/n Psychiater/-in.

Kostenübernahme

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, werden die Kosten der Förderung vom Sozial- oder Jugendamt übernommen. Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie den entsprechenden Antrag stellen möchten.

Ihr Weg zu uns

Sie nehmen einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf. Auf diese Weise können wir Ihnen erste Fragen beantworten und/oder ein Erstgespräch zum Kennenlernen und für ausführlichere Informationen vereinbaren.

Kontakt

AutismusZentrum Friesoythe
Heinrich-von-Oytha-Str. 1a
26169 Friesoythe

Telefon: 0 44 91 / 93 87 899
Telefax: 0 44 91 / 93 87 778
E-Mail: azf@caritas-altenoythe.de

Fachliche Leitung: Imke Boll

Anfahrt

AutismusZentrum Friesoythe

Außenstelle Cloppenburg

Kontakt

AutismusZentrum Friesoythe
Heinrich-von-Oytha-Straße 1a
26169 Friesoythe

Ihre Ansprechpartnerin
Imke Boll
- Fachliche Leitung -
Tel.: 0 44 91 / 93 87 899
Mobil: 0170 / 88 80 705
Fax: 0 44 91 / 93 87 778
imke.boll@caritas-altenoythe.de

Unsere Außenstelle

AutismusZentrum Friesoythe
Außenstelle Cloppenburg
Emsteker Straße 88
49661 Cloppenburg

Ihre Ansprechpartnerin
Maria Deeken
Tel.: 04471 / 18 43 043
Mobil: 0151 / 52 27 09 38
maria.deeken@caritas-altenoythe.de

Aktuelles

PT_AZF-Vorstellung_Web

AutismusZentrum Friesoythe eröffnet

Beratung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus Ab sofort können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit autistischen Verhaltensweisen sowie ihre Angehörigen das Angebot des AutismusZentrums Friesoythe nutzen. Das Fachteam, das sich aus Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Erziehern mit autismusspezifischen Förderqualifikationen…

0 comments