Marte Meo-Fachtag


Am 22. November 2018 findet ein Fachtag zum Thema Marte Meo mit der Entwicklerin der Methode, Maria Aarts, in Altenoythe statt. 


Eine besondere Gelegenheit, Maria Aarts persönlich zu erleben und anhand von Videobeispielen aus aller Welt die Methode kennenzulernen. 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie HIER

Der neue Einblick


Die zweite Ausgabe 2018 unserer Hauszeitung Einblick ist erschienen. Informieren Sie sich über Aktuelles aus dem Caritas-Verein Altenoythe e.V., den unterschiedlichen Bereichen und einzelnen Einrichtungen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Download

50 Jahre:
Einfach Mensch sein!


Der Film "Beginn und ein gelungener Aufbruch" lässt die vergangenen 50 Jahre des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. noch einmal im Schnelldurchlauf Revue passieren und richtet den Blick auch in die Zukunft. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuschauen, Schmunzeln und Mitfühlen! 

Hier geht es zum Film.➜

Wir suchen Dich!


Der Familienentlastende Dienst
freut sich darauf, Dich im Team zu begrüßen!
Die Angebote des FEDs umfassen u.a. die häusliche und außerhäusliche Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung, Tagesausflüge, Ferien- und Wochenendbetreuung. 

Du hast Interesse?
Dann schreib uns!

Weitere Informationen

Neues Arbeitsangebot für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen


Im Januar startet das neue Beschäftigungsangebot für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen, nach Schlaganfall, Unfall und Krankheit, im Landkreis Cloppenburg. Standort der Werkstatt ist das ehemalige Krankenhaus in Emstek. 

Weitere Informationen

Herzlich willkommen
beim Caritas-Verein Altenoythe e.V.

Auf unserer Website laden wir Sie herzlich ein, an der vielfältigen Arbeit des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. teilzuhaben und sich über unsere Angebote und
die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

Wir gestalten unsere Arbeit nach unserem Leitgedanken
„Einfach Mensch sein“

Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die in den Staaten als geltendes Recht zu sehen ist, gibt uns für unsere Arbeit eine klare Orientierung und stärkt uns in unserer Haltung, Menschen mit Beeinträchtigung als gleichberechtigte Mitglieder unserer Gesellschaft zu begleiten und uns aktiv sowie selbstbewusst an der Gestaltung unserer Gemeinden zu beteiligen.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Handicap sollen gestärkt und ermutigt werden, selbstständig zu handeln und ihre Fähigkeiten zu erweitern, ihre Interessen selbst zu vertreten und am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben und andere teilhaben zu lassen. Diesen Prozess wollen wir mit unserer Arbeit und unserem Engagement unterstützen.