Navigation

Tagesstruktur für ältere Menschen mit Beeinträchtigung

Tagesstruktur für ältere Menschen mit Beeinträchtigung

Tagesstruktur

Die Tagesstruktur ist ein Angebot für Rentner (65+) und vorzeitig alternde Menschen mit Beeinträchtigung.

Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung werden auch immer älter. Durch die damit verbundenen veränderten Bedarfe in der Unterstützung, Begleitung und Assistenz ist die Planung und Entwicklung/Erweiterung neuer Angebote im Bereich der Tagesstruktur erforderlich.

Wir bieten älteren Menschen mit Beeinträchtigung, die aus dem Arbeitsleben in den Werkstätten ausgeschieden sind und Menschen, die vorzeitig altern, die Teilnahme an den Angeboten einer Tagestruktur an. Auf diese Weise unterstützen wir sie dabei, der Isolierung, die aus dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben resultieren kann, entgegenzuwirken.

Zielsetzung

Das übergeordnete Ziel der Tagesstruktur ist im Sinne der Eingliederungshilfe die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft.

Durch das Angebot einer Tagesbetreuung soll für den Personenkreis der Rentner, die aus der Werkstatt (WfbM) ausscheiden, ein Ort geschaffen werden, wo ein behutsamer, individuell abgestimmter Wechsel von Aktivitäts- und Ruhephasen in einer überschaubaren und vertrauten Umgebung ermöglicht wird.

Gleichzeitig soll denjenigen älteren Menschen, für die auf Grund von vorzeitiger Alterung und/oder Alterserkrankungen (z. B. Demenz) der Alltag in der Werkstatt eine Überforderung darstellt, eine angemessene Alltagsgestaltung in einer ruhigen, auf ihre Bedürfnisse ausgerichteten Umgebung ermöglicht werden. Begleitet und unterstützt werden sie dabei von professionellen Betreuungskräften mit pädagogischem und pflegerischem Fachwissen sowie gerontologischen Wissensanteilen.

Gemeinschaft

Die selbstbestimmte Gestaltung des Tages – allein und mit anderen Menschen zusammen – spielt eine wesentliche Rolle im Alltag und trägt bei allen älteren Menschen entscheidend zur persönlichen Zufriedenheit bei.

Alltagsbegleitung, die auf eigenen Entscheidungen beruht.

Die Tagestruktur ist in den Wohneinrichtungen „Haus St. Ansgar“ in Friesoythe und „Haus Raphael“ in Altenoythe angegliedert.

Weitere tagesstrukturierende Angebote sind in der Planung, z. B. in Lastrup.

Schwerpunkte

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Seniorenbetreuung beziehen sich auf die Erhaltung und Förderung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf der Basis einer kompetenz- und ressourcenorientierten Begleitung.

Absprachen und Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, wobei die Individualität jedes Einzelnen gewahrt und respektiert wird. Die Rentner*innen sollen erleben können, frei von Druck, Zeit zu haben für ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche.

Sinnvolle Aktivierungsangebote, persönliche Interessen und Vorlieben berücksichtigen, bewusstes Erleben des Tages-, Wochen- und Jahresablaufes und die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen, bilden den Rahmen unserer Angebote.

Um der Individualität des Einzelnen gerecht zu werden, gibt es Angebote für Einzelpersonen, Kleingruppen und die Gesamtgruppe.

Unsicherheiten und Ängste werden dabei unterstützend begleitet, da sie oft bei älter werdenden Menschen mit Beeinträchtigung in dieser Lebensphase prägend sind.

Angebote

  • Bewegungsangebote
  • Hobbygruppen und Gesprächskreise
  • Biographie Arbeit
  • kulturelle und kirchliche Angebote
  • Kontaktpflege und Besuche
  • Feste und Feiern
  • Hauswirtschaftliche Angebote
  • Ausflüge
  • Alltagbewältigung und Lernen im Alter
  • Schaffung neuer sozialer Begegnungsmöglichkeiten
  • Entspannung im Tagesablauf ermöglichen

Entspannende Faktoren sind die geringe Gruppengröße, das Angebot von Ruheräumen und Mittagsruhe, Entspannungsübungen, Naturerleben im Garten und die Tatsache, dass sich die Räume der Tagesstruktur im unmittelbaren vertrauten Wohnumfeld befinden.

Sachliche Zuständigkeit und Finanzierung

Das Betreuungsangebot entspricht dem Leistungstyp 2.1.3.5 „Tagesstätte für ältere und vorzeitig alternde Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung.

Es ist eine Maßnahme der Eingliederungshilfe nach §53 SGB XII. Die Leistung wird als Hilfe zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft erbracht.

Haben Sie noch Fragen?

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zu Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
8:00 – 16:00 Uhr

Die Betreuungszeit orientiert sich an den gewohnten Arbeitszeiten der Werkstätten (WfbM).

Kontakt

Standorte

Wohnheim St. Ansgar

Neuenkampsweg 11
26169 Friesoythe

Wohnheim Raphael

Narzissenweg 3-5
26169 Altenoythe
0 44 91 / 33 13

Wohnheim Lastrup

Wallstraße 23
49688 Lastrup
0 44 72 / 94 03 47

Einrichtungsfinder

Eine Auflistung unserer Einrichtungen.