Aktuelle Meldungen zum Thema „Corona-Virus“

25.05.2020
Aktuelle Information: Sophie-Scholl-Schule + Sprachheil-/heilpädagogische Kindergartengruppen

Seit dem 25.05.2020 sind die sprachheil- und heilpädagogischen Kindergartengruppen, der Sprachheilkindergarten Cloppenburg sowie die staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte „Sophie-Scholl-Schule“ des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. entsprechend den Abstimmungen mit dem Gesundheitsamt und unter Einhaltung der Schutzvorkehrungen sowie rechtlichen Vorgaben wieder im Betrieb.

22.05.2020
Aktuelle Information: WfbM

Auf Grundlage der Verordnung des Landes Niedersachsen über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 22.05.2020 besteht weiterhin bis einschließlich 10.06.2020 das Betretungsverbot der Werkstätten (WfbM) für Menschen mit Behinderung zu ihrem Schutz. Die bisherige Notfallversorgung wird weiterhin angeboten. Daneben findet ab dem 25.05.2020 ein sukzessiver Restart auf Basis von Freiwilligkeit der Beschäftigten, die nicht zur Risikogruppe gehören, statt. Die Maximalkapazität beträgt 50 %, wobei natürlich die Abstands- und Hygienevorschriften bzw. der Pandemieplan eingehalten werden.
Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle wieder informieren.

20.05.2020
Aktuelle Information: Besondere Wohnformen

Seit dem 20.05.2020 haben die Bewohner der Wohneinrichtungen des Caritas-Vereins Altenoythe e.V., entsprechend der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, wieder die Möglichkeit, von einer benannten Person besucht zu werden. Bedingung ist weiterhin die Einhaltung strenger Hygienevorschriften. Auch das Betreten der Wohneinrichtung zu anderen Zwecken als zur Heilung und Pflege unter besonderen Voraussetzungen ist wieder möglich. Zum Beispiel dürfen Friseurleistungen und auch Leistungen der kosmetischen Fußpflege wieder in den Einrichtungen in Anspruch genommen werden.

13.05.2020
Aktuelle Information: Ambulante Wohnbetreuung

Mit der Neufassung der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 08.05.2020 sind ambulante Maßnahmen der Eingliederungshilfe nicht mehr untersagt. Somit erbringen die ambulante Dienste unter Einhaltung der entsprechenden Abstands- und Hygienevorschriften gemäß des entwickelten Hygienekonzeptes ab dem 13.05.2020 wieder ihre Leistungen weitestgehend auf gewohnte Art und Weise.

11.05.2020
Aktuelle Information: WfbM

Gemäß der neuen Verordnung des Landes Niedersachsen über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus, die zum 11.05.2020 in Kraft tritt und bis einschließlich 27.05.2020 läuft, gilt weiterhin das Betretungsverbot der Werkstätten (WfbM) für Menschen mit Behinderung zu ihrem Schutz. Die bisherige Notfallversorgung wird weiterhin angeboten. Ein Termin für eine Öffnung ist noch nicht genannt. Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle wieder informieren.

06.05.2020
Aktuelle Information: WfbM

Die bestehende Verordnung des Landes Niedersachsen zum Betretungsverbot der Werkstätten (WfbM) wird bis zum 10. Mai 2020 verlängert. Ab Montag, 11. Mai 2020 wird eine neue Verordnung in Kraft treten. Sobald wir neue Informationen über diese neue Verordnung und den entsprechenden Inhalten für die Werkstätten haben, werden wir Sie an dieser Stelle wieder informieren.

17.04.2020
Aktuelle Informationen: WfbM + Kindereinrichtungen

Entsprechend der Entscheidung des Landes Niedersachsen vom 18.03.2020 besteht auch weiterhin ein Betretungsverbot für alle WERKSTÄTTEN (WfbM) des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. Dieses Verbot gilt nach wie vor für Menschen mit Behinderung aufgrund des erhöhten Risikos eines schweren Krankheitsverlaufs und soll damit ihrem Schutz dienen. Eine Notfallversorgung wird angeboten.
Das Betretungsverbot bleibt bis zum 06.05.2020 bestehen.
Über Veränderungen informieren wir Sie zeitnah.

Aufgrund der Entscheidung des Landes Niedersachsen vom 13.03.2020 sind im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus seit Montag, 16.03.2020 alle KINDERGÄRTEN, KRIPPEN und die Tagesbildungsstätte SOPHIE-SCHOLL-SCHULE des Caritas-Verein Altenoythe e.V. bis auf die Notgruppen zunächst bis zum 06.05.2020 geschlossen.
Wir informieren Sie sofort, wenn wir hierzu mehr erfahren.

18.03.2020
Betretungsverbot WERKSTÄTTEN (WfbM)

Entsprechend der Entscheidung des Landes Niedersachsen vom 18.03.2020 sind wir angesichts der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus dazu angehalten, ab sofort ein Betretungsverbot für alle Werkstätten (WfbM) des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. auszusprechen. Dieses Verbot gilt für Menschen mit Behinderung aufgrund des erhöhten Risikos eines schweren Krankheitsverlaufs und soll damit ihrem Schutz dienen. Eine Notfallversorgung wird angeboten. Wie lange dieses Betretungsverbot dauern wird, bleibt zunächst abzuwarten. Wir werden diese Daten umgehend mitteilen, sobald sie uns vorliegen.

Die Schließung umfasst die Soziale Arbeitsstätte Altenoythe inklusive der Tischlerei in Scharrel, die Standorte der Werkstatt CALO in Cloppenburg und Friesoythe sowie die Caritas-Werkstatt Cloppenburg inklusive der Außenhallen.

Während der Schließungszeit wird die Beförderung zu den Werkstätten (WfbM) eingestellt.

16.03.2020
Einstellung EHRENAMTLICHE AKTIVITÄTEN

Angesichts der aktuellen Lage hinsichtlich des Corona-Virus werden bis auf weiteres alle ehrenamtlichen Aktivitäten und Angebote im Bereich „Koordinationsstelle Ehrenamt“ des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. eingestellt.

Mit dieser Vorsichtsmaßnahme sollen sowohl alle Ehrenamtlichen, als auch unsere Betreuten vor einer möglichen Ansteckung bewahrt werden!

Für weitere Fragen steht Ehrenamtskoordinatorin Christel Book gerne zur Verfügung.

13.03.2020
Schließung KINDERKRIPPEN, KINDERGÄRTEN + TAGESBILDUNGSSTÄTTEN

Aufgrund der Entscheidung des Landes Niedersachsen vom 13.03.2020 bleiben im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus alle Kindergärten und die Sophie-Schule-Schule des Caritas-Verein Altenoythe e.V. ab Montag, 16.03.2020 voraussichtlich bis zum 18.04.2020 geschlossen.

Dies gilt für alle Gruppen (Krippengruppen, heilpädagogische Gruppen, Sprachheilgruppen, Integrationsgruppen, Regelgruppen) der „KITA für ALLE-Friesoythe“, der „KITA für ALLE – Ich bin Ich“ in Altenoythe, der „KITA für ALLE-Birkenweg“ in Lastrup und des Sprachheilkindergartens in Cloppenburg. Ebenfalls betrifft dies die Kinderkrippe Krabbelmäuse in Altenoythe und die staatlich anerkannten Tagesbildungsstätte „Sophie-Scholl-Schule“ in Altenoythe und Lastrup.

Damit verbunden ist eine Einstellung von sämtlichen Fahrdiensten zu den o.g. Einrichtungen für den Zeitraum der Schließung.

 

Wir halten Sie weiterhin über aktuelle Informationen zu diesem Thema auf unserer Website auf dem Laufenden und stehen Ihnen natürlich wie gewohnt für weitere Auskünfte zur Verfügung.